Theater 2006

Adams letzter Seitensprung
Josef Daisenrieder

Handlung

Adam und Babett Dupfer, die Wirtsleute vom "Berschlössl" erwarten Feriengäste: Herrn Schnuller, einen fünfzigjährigen Casanova, der den Urlaub diesmal ohne seine Frau verbringen will und eine gewisse Eva Wurm, die sich in einem Brief angekündigt hat. Doch wer ist sie? Keiner weiß es, aber jeder ahnt etwas. Als dann Eva Wurm, eine nette, junge Frau, eintrifft, buhlen Adam und Schnuller sofort um die Gunst des Mädchens. Wally, die Wirtstochter, findet in der Jacke ihres Mannes toni einen kleinen zettel von einer gewissen "Fiffi" die in Wally's Augen sofort Toni's Geliebte sein muss. Als dann auch noch Adam bei Eva Wurm offensichtlich "fensterlt", ist das Drama im hause Dupfer perfekt. Mutter und Tochter rasen vor Eifersucht. Letztendlich löst Herr Schnuller aber das Rätsel des "Fiffibriefes" und Eva das Rätsel ums "Fensterln". Am Schluss müssen beide Frauen ob ihrer Blamage schwer Abbitte leisten - aber die Welt kommt trotz der ausweglos erscheinendden Verwirrungen wieder ins Lot.

Mitwirkende

Adam Dupfer
Gastwirt vom Bergschlössl
|
Johann Sedlmeir
Babett Dupfer
seine Frau
|
Christa Prießnitz
Toni
Schwiegersohn
|
Martin Sedlmeir
Wally
seine Frau
|
Christine Prießnitz
Bartl Schnuller
Privatier aus München
|
Josef Axtner
Eva Wurm
Feriengast
|
Daniela Lange
Loisl
Hausknecht
|
Michael Schmid
Afra
Magd
|
Birgit Heinzinger

Regie: Johann Sedlmeir, Elli Brunner | Technik: Anton Hirner, Werner Lindner, Rainer Schmidhofer, Sebastian Wein, Josef Bortenschlager | Maske & Kostüme: Birgit Heinzinger, Martina Denk, Christina Schmid | Souffleuse: Silvia Stuber | Bühnenbau: Anton Glück | Kasse & Platzeinweisung: Ingrid Sedlmeir